Schroth-Therapie

Krankengymnastik nach Schroth ist ein komplexes Behandlungs- und Übungsprogramm für bereits
bestehende sowie noch in der Entstehung befindliche Skoliosen. Katharina Schroth, die selbst an
Skoliose erkrankt war, entwickelte dieses Behandlungsverfahren um 1920. Weitergeführt wurde
diese Arbeit dann durch ihre Tochter Christa Lehnert-Schroth und ihren Enkel Hans Rudolf Weiß.
Das individuelle Skoliosemuster mit seiner Dreidimesionalität, seinen Seitverschiebungen und
Rotationen wird durch den Therapeuten über den optischen Befund idealerweise unterstützend
durch Röntgenbilder der gesamten Wirbelsäule ermittelt. Darauf basierend legt man sich auf eine
Hauptkrümmung fest. Nun werden gemeinsam mit dem Patienten gezielte Spannungs- und
Stemmübungen kombiniert mit Atemtechniken erarbeitet, um die skoliotische Fehlhaltung
bestmöglich zu korrigieren. Dabei werden konvexe Teile über bestimmte Muskelzüge gerafft.
Gleichzeitig öffnet man konkave Teile über gezielte Atmung und Stemmführungen.

Sehr wichtiger Bestandteil dieser Behandlungsmethode ist das selbstständige Üben des Patienten zu
Hause. In der Therapie erarbeitet man ein Übungsprogramm bestehend aus 6 bis 10 Übungen, das
der Patient zusätzlich zur wöchentlichen Physiotherapie 4-5 mal pro Woche zu Hause mit nur
wenigen Hilfsmitteln durchführen kann. Nur durch dieses regelmäßige, selbstständige Üben kann
ein zufriedenstellendes Behandlungsergebnis erreicht werden.
Ein besonderes Augenmerk richtet man darauf den Patienten für seine Haltung zu sensibilisieren.
Auch in Alltagssituationen – wie z.B. dem Sitzen in der Schule oder dem Warten an der
Bushaltestelle – soll der Patient nicht über die Maßen in seine skoliotische Fehlhaltung verfallen.
Dafür werden ihm adäquate Schon- und Entlastungshaltungen gezeigt.

Eine ambulante Behandlung von Skoliosen über KG nach Schroth ist ab einem Cobb-Winkel von
15 Grad empfehlenswert. Bei sich verschlechternden Skoliosen sollte zusätzlich zur KG nach
Schroth eine Korsetttherapie verordnet werden. Sehr zu empfehlen durch gute Erfolge und
problemlose Zusammenarbeit ist dafür die Firma CCtec (Schlieperstr. 66, 13507 Berlin; Tel. 030 /
43557890).

Therapieziele:

  • dreidimensionale Wirbelsäulenkorrektur und Krümmungsaufrichtung
  • Progredienzvermeidung
  • Schmerzreduktion
  • Entwicklung und Durchführung eines Hausübungsprogramms
  • OP-Vermeidung
Scroll to Top